Natur- und Vogelschutz Verein Kilchberg

Artenförderung Mauersegler (Spyren, Apus apus)

Projekt APUS


Artbeschreibung

Der Mauersegler, auch Spyren genannt, ist ein fantastischer Flugakrobat. Als Zugvogel ist er bei uns nur im Sommer, den Winter verbringt er Südafrika. Jedes Jahr anfangs Mai kehrt er zu seinen gewohnten Brutplätzen bei uns in Kilchberg zurück. Anhand beringter Mauersegler konnte festgestellt werden, dass derselbe Vogel mehr als 20 Jahre den gleichen Nistplatz aufsuchte.
Es ist daher wichtig, dass bestehende Nistplätze erhalten bleiben.
Die meisten Nistplätze befinden sich in älteren Ziegeldächern, wo die Vögel durch kleine Schlupflöcher in das Unterdach gelangen können. Bei Dachsanierungen werden diese Öffnungen leider oft verschlossen. Nachdem das Baugerüst entfernt ist, besteht meist keine Möglichkeit mehr solche Nistplätze wieder zugänglich zu machen. Die einzige Alternative ist dann ein Nistkasten an der Fassade oder unterm Dachvorsprung.

Förderung mit Nistkästen

Der Natur- und Vogelschutz Verein Kilchberg betreut heute (2012) 59 Mauersegler- Nistkästen. 20 davon befinden sich an den Schulhäusern Alte Landstrasse und Dorfstrasse, weitere 28 an der Gartenstrasse an verschiedenen Privatgebäuden.
Häufig braucht es 3 bis 5 Jahre bis ein angebotener Nistkasten belegt wird.

Unsere Infoblatt gibt Auskunft wie Mauersegler bei Umbauten, Dachsanierungen oder Renovationen berücksichtigt werden können. Neben technischen und gesetzlichen Aspekten sind auch Bezugsquellen aufgeführt.
Infoblatt: Mauersegler.pdf (2.2Mb)

Meistens werden die Kästen mehrere Jahre bevor sie benutzt werden durch Jungvögel oder nichtbrütende "Verlobten"-Paare angeflogen und "rekognosziert".


7 Nistkästen (Gartenstrasse 10)

12 Nistkästen (Schulhaus Alte Landstrasse)

Statistik der letzten Jahre

Jahr

Anz. Nistkästen

Belegt mit Brutpaaren

Kasten wurde angeflogen

1996

16

keine

keine

1997

16

keine

keine

1998

18

keine

4 Kästen angeflogen

1999

20

2 Brutpaare

6 Kästen angeflogen

2000

20

6 Brutpaare

14 Kästen angeflogen

2001

27

6 Brutpaare

12 Kästen angeflogen

2002

27

8 Brutpaare

12 Kästen angeflogen

2003

27

9 Brutpaare

13 Kästen angeflogen

2004

27

12 Brutpaare

10 Kästen angeflogen

2005

27

15 Brutpaare

5 Kästen angeflogen

2006

31

18 Brutpaare

4 Kästen angeflogen

2006

31

20 Brutpaare

2 Kästen angeflogen

2007

31

23 Brutpaare

2 Kästen angeflogen

2008

31

24 Brutpaare

2 Kästen angeflogen

2009

33

26 Brutpaare

3 Kästen angeflogen

2010

51

30 Brutpaare

7 Kästen angeflogen

2011

55

35 Brutpaare

8 Kästen angeflogen

2012

59

38 Brutpaare

7 Kästen angeflogen

Diese Statistik wird ab 2012 im Rahmen des NVK Naturschutz Inventars weitergeführt.